Skip to: site menu | section menu | main content

www.horkheim.de


» Home » Newsdetail  

Jun 29, 2010

Horkheim bekommt einen Kreisel


Heilbronn - - Ein Kreisel soll künftig die Autofahrer in der Horkheimer Ortsdurchfahrt, der Hohenloher Straße, auf ein moderates Tempo zwingen.

Kategorie: Archiv

Der Bezirksbeirat begrüßte am Freitagabend den Vorschlag von Hartmut Sugg, dem Leiter des Amts für Straßenwesen bei der Stadt Heilbronn. Keine Ampel, dafür einen Verkehrskreisel: So lässt sich die Verkehrsdiskussion in dem Stadtteilgremium zusammenfassen.

Ein Unfall Mitte März hatte die Idee aufgebracht, den Zebrastreifen an der Ecke Holland-/Hohenloher Straße sicherer zu machen. Eine Siebenjährige war von einem Auto erfasst und leicht verletzt worden. Tempo 27 Suggs Amt beobachtete die Lage, ließ Messungen durchführen. Ergebnis: Im Großen und Ganzen halten sich die Autofahrer an die vorgeschriebenen 30 beziehungsweise 50 Stundenkilometer (km/h). In der 30er-Zone lag die Durchschnittsgeschwindigkeit sogar bei 27 km/h. Von einem Unfallschwerpunkt kann auch keine Rede sein. Aber verbessern lässt sich die Situation, mit einem Kreisel zum Beispiel. Rund 80 000 Euro würde er kosten, erklärte Hartmut Sugg und versprach, Geld aus dem Etatposten Verkehrssicherheit einzusetzen. Doch bis Jahresende müsse erst einmal abgewartet werden, was in der Stadt und den Stadtteilen womöglich noch dringender ist. Gegebenenfalls könne der Kreisel - ein Mini-Kreisel, wie es ihn in der Stadt häufig gibt - 2011 gebaut werden. Als Anwohner der Hohenloher Straße freute sich Bezirksbeirat Heinz Klenk (FW), dass Raser in der Ortsdurchfahrt in nicht allzu ferner Zukunft vom Gaspedal müssen. Vor allem abends und nachts seien sie nicht zu halten.

Genauso verhält es sich auf der Talheimer Straße. Obwohl rechts und links geparkt wird, schießen die Autos viel zu schnell nach Horkheim hinein. Doch wann der Ausbau der Kreisstraße Richtung Talheim kommt, weiß keiner, nachdem die Stadt ihre Planungsrate aus dem Etat 2010/11 genommen hat. Deshalb stellte Tilo Schilling (SPD) den Antrag, doch auf eine kurzfristige Lösung zu setzen. Man könnte zum Beispiel Blitzer aufstellen. Heilbronner Stimme 28.06.2010 ger

 

Vorherige Seite: Intern